Agenda Kurse

Bitte melden Sie sich frühzeitig an. Wenn möglich spätestens 14 Tage vor Kursbeginn.

Persönlichkeitsentwicklung und Lebensqualität | Politik, Wirtschaft, Umwelt | Leben, Beziehung, Gesellschaft

Im Fallen lernt die Feder fliegen – Autorenlesung und Gespräch

LESELUST IN FRICK

Der irakische Schriftsteller Usama Al Shahmani liest aus seinem Buch «Im Fallen lernt die Feder fliegen». Der Roman des 2002 in die Schweiz geflüchteten Autors erzählt die Geschichte der irakischstämmigen jungen Frau Aida, die ihre Flucht verarbeitet und im Spannungsfeld zwischen Heimat und Exil nicht zur Ruhe kommt.

Einblick in Herausforderungen der Integration vermittelt die darauffolgende Gesprächsrunde mit Personen mit Migrationsgeschichten.

KONTAKT UND AUSKUNFT:

Myroslava_Rap.jpg

Dr. Myroslava Rap
Integration und Interreligiöses Handeln
Telefon 056 438 09 40
myroslava.rap@kathaargau.ch

Datum

04.06.2021, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Leitung

Dr. Myroslava Rap, Theologin, Referentin für Integration und interreligiöses Handeln

Kursort

Röm.-kath. Kirchgemeindehaus, Rampart 1, Frick

Kosten

EINTRITT FREI, KOLLEKTE

Leselust im Aargau

LESELUST ROMANE ZU MIGRATION UND INTEGRATION

Zum Programm «Leselust» gibt es eine kleine, handliche Broschüre, in der zwölf Romane zu Migration und Integration vorgestellt werden. Es sind Empfehlungen für Einzelpersonen und Lesezirkel.

«Leselust» ist gleichzeitig auch der Titel der Veranstaltungsreihe. Das Projekt «Leselust» entstand aus der Kooperation zwischen
den Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn,
der Fachstelle Kirche im Dialog der Katholischen Kirche Region Bern und
der Christkatholische Landeskirche Bern.

Im Aargau wurde die Veranstaltungsreihe auf die Initiative der Fachstelle «Bildung und Propstei» der Römisch-Katholischen Kirche im Aargau ins Leben gerufen.

Organisationsteam in Frick:

Ulrich Feger, Myroslava Rap, Rolf Schmid, Barbara Schnetzler, Frida Tapia

Anschliessend Apéro.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Wiederholung dieser Veranstaltung:

LESELUST IN BADEN am Mittwoch, 1. September 2021, 19.30 Uhr

Stadtbibliothek Baden, Mellingerstrasse 19, Baden

(weitere Infos sieh Flyer als *.pdf-Datei)